Schade, Sonderburg!

Birte Pauls, MdL Bild: SPD SH

Zur Entscheidung über die Kulturhauptstadt 2017 erklären die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Beate Raudies, und die Sprecherin für grenzübergreifende Kooperation mit Dänemark, Birte Pauls:

Schade, dass Sonderburg nicht den Zuschlag bekommen hat! Als Kulturhauptstadt hätte Sonderburg bewusst die Grenzregion in den Fokus genommen und auf deren Stärken aufgebaut. Es wäre auch eine große Chance für die gesamte Grenzregion gewesen, immer noch vorhandene Grenzen in vielen Köpfen zu überwinden. Minderheiten und Sprachenvielfalt hätten eine wichtige Rolle gespielt – ein Konzept hätte nicht europäischer sein können als das, was Sonderburg präsentiert hat.

Wir gratulieren Aarhus und all denjenigen, die die Bewerbung der Stadt vorbereitet haben. Wir sind überzeugt, Aarhus wird 2017 ein interessantes und vielfältiges Programm präsentieren – aber eben mit einem anderen als dem grenzüberschreitenden Schwerpunkt.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.