Grenzenloses Wattenmeer

Birte Pauls, MdL Bild: SPD SH

Zum angekündigten Beitritt Dänemarks zum Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer erklären die Sprecherin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit Birte Pauls und die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Sandra Redmann:

Nachdem Schleswig-Holstein, Niedersachsen und die Niederlande das Wattenmeer bereits 2009 erfolgreich als Unesco-Weltnaturerbe angemeldet haben, zieht Dänemark jetzt nach. Diesen Schritt begrüßen wir außerordentlich.

Hamburg hat seine Wattflächen 2011 nachgemeldet. Mit dem dänischen Antrag schließt sich jetzt die Lücke und das gesamte Wattenmeer wird voraussichtlich 2014 Weltnaturerbe sein. Dies ist ein großer Erfolg für die grenzüberschreitende Kooperation mit Dänemark und den gemeinsamen Naturschutz. Damit wird das gesamte Naturschutzgebiet der trilateralen Wattenmeer-Kooperation zwischen Deutschland, den Niederlanden und Dänemark als Welterbe anerkannt. Wir sichern den Dänen unsere Unterstützung zu, dass ihr Antrag möglichst zügig positiv von der Unesco-Zentrale beschieden wird.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.