Wir brauchen mehr Hebammen

Birte Pauls, MdL Bild: SPD SH

Zur vorübergehenden Schließung der Geburtshilfe in der Klinik Niebüll erklärt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Birte Pauls

Dass die Geburtshilfe an der Niebüller Klinik nun aufgrund der Urlaubssituation für einige Zeit – und nicht, wie die CDU-Abgeordneten insinuieren, dauerhaft – geschlossen werden muss, zeigt, dass wir einen eklatanten Mangel an Fachkräften, in diesem Fall an Hebammen, haben. Deshalb muss dringend alles getan werden, um den Hebammenberuf zu stärken, damit mehr Frauen ihn ergreifen bzw. auch wieder in ihren Beruf zurückkehren. Das Beispiel in Niebüll zeigt aber auch, was der Mangel an Fachkräften in Gesundheitsberufen zur Folge haben kann: die Schließung von Klinik-Abteilungen, Krankenhäusern, Pflegeheimen. So weit dürfen wir es nicht kommen lassen. Wir müssen die Arbeitsbedingungen der Gesundheits- und Pflegeberufe verbessern, damit mehr Menschen für solche Berufe gewonnen werden können und ihnen auch treu bleiben.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.