Hausärzte in Impfkampagne jetzt ohne Verzögerungen einbinden

Bild: Pixabay
Zur heutigen Entscheidung der EMA hinsichtlich des AstraZeneca-Impfstoffes erklärt die stv. Vorsitzende der SPD-Fraktion, Birte Pauls:

„Wir begrüßen, dass es mit den AstraZeneca-Impfungen weitergehen kann. Jetzt bleibt abzuwarten, wie Gesundheitsminister Garg mit den ausgefallenen Terminen umgehen will. Die Personen, die diese Woche geimpft werden hätten sollen, sollten sich jedenfalls nicht wieder hinten anstellen müssen!

Um endlich Tempo in die Impfkampagne zu bekommen, ist es wichtig, dass die Einbindung der Hausärzte jetzt ohne Verzögerungen vorangeht. Diese kennen die Risiken ihrer Patientinnen und Patienten am besten und haben auch ein Vertrauensverhältnis zu ihnen. Die psychologische Schwelle zum Hausarzt ist einfach viel niedriger, was grade für ältere Menschen sehr wichtig sein dürfte. Auch könnte es dabei helfen, die Menschen, die zu Hause gepflegt werden sowie ihre Angehörigen zu versorgen.“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.