Fehlende Unterstützung für das „Katharinen Hospiz am Park“ durch das Land

Bild: Pixabay

Zur Sicherstellung der Finanzierung für den Ersatzneubau des „Katharinen Hospiz am Park“ erklären die stv. Vorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls sowie der SPD-Abgeordnete aus Flensburg, Dr. Heiner Dunckel:

„Wir sind froh, dass es nach dem Hin und Her mit der Landesregierung und der entzogenen Fördermittel endlich eine tragfähige Lösung gibt. Die Finanzierung des „Katharinen Hospiz am Park“ ist sichergestellt und es kann mit dem Ersatzneubau jetzt endlich losgehen.

Dass das Land – trotz Aufforderung des Sozialausschusses für das Hospiz eine kreative Lösung zu finden – sich hier aus der Verantwortung zieht, ist allerdings nicht zu entschuldigen! Jamaika hat den Standort und die Verantwortlichen mit den finanziellen Unsicherheiten allein gelassen. Das Hospiz zeichnet sich unter anderem durch ein hohes Niveau an pflegerischer und palliativmedizinischer Versorgungsleistung aus und genießt einen ausgezeichneten Ruf in der Bevölkerung. Durch die fehlende Unterstützung des Landes wurde das verantwortungslos  aufs Spiel gesetzt.“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.