Schwarz-Grün muss sich in aller Deutlichkeit gegen die dänischen Grenzkontrollen aussprechen!

Zum Antrittsbesuch des Dänemark-Bevollmächtigten, Johannes Callsen, in Syddanmark erklärt die Sprecherin für die deutsch-dänische Zusammenarbeit der SPD-Fraktion, Birte Pauls:  

„Wir fordern, dass sich die Landesregierung in aller Deutlichkeit gegen die Grenzkontrollen ausspricht und sie nicht nur lediglich “optimiert“ – wie Wirtschaftsminister Madsen es vor kurzem formuliert hat. Leider hat auch der Dänemark-Bevollmächtigte der Landesregierung, Johannes Callsen, seinen heutigen Antrittsbesuch in Syddanmark offenbar ungenutzt gelassen, um diese deutlichen Worte zu finden! Dänemarks Vorgehen widerspricht der Schengen-Idee und unserer Vorstellung eines offenen und freien Europas. Der Wegfall von Grenzkontrollen ist eine große politische Errungenschaft. Anstatt diese leichtfertig auf Spiel zu setzen und Grenzen wieder zu schließen, sollten wir alles dafür tun, um die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union wieder zu stärken. Das sollte auch das Anliegen der schwarz-grünen Koalitionäre sein!“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.